Kurzzeitpraktikum/ Schülerpraktikum

Betriebspraktikum

Langzeitpraktikum/ Bundesfreiwilligendienst


Kurzzeitpraktikum/ Schülerpraktikum

Medienaffine Jugendliche können im Medienzentrum Ruhr ein Schnupperpraktikum oder auch ein Schülerpraktikum machen. Da für die Schülerpraktika oft eine sehr hohe Nachfrage besteht, werden diese Praktika bei uns als Block mit mehreren Praktikanten/innen angeboten. Inhaltlich geht es darum Medienberufe vorzustellen, unterschiedliche Technik kennen zu lernen und eine kleine Videoreportage zu drehen.

Zwei-wöchiges Praktikum für Schüler der Geschwister-Scholl Realschule „Migration Reloaded“

In unserem selbstgegründeten Medienbetrieb realisieren wir in kleinen Produktionsteams Beiträge für eine Veröffentlichung auf townload-tv.de. Unsere Lehr- und Lernredaktion wird sich vom 25. Oktober bis zum 26. November 2021 mit dem großen Thema Migration beschäftigen. Mit Kamera und Mikrofon ausgestattet begeben wir uns bis zum 05. November auf die Spurensuche. Konkret wollen wir zu folgenden zwei spannenden Themenfeldern recherchieren und diese je nach Interesse unserer Teilnehmenden, entweder in Form von Video-Beiträgen, Podcasts oder auch durch fotografische Mittel medial erarbeiten und bis zum 26. November präsentieren:

Zuwanderung ins Ruhrgebiet ab 1950 – Was hat Migration eigentlich mit mir zu tun?

Rechtspopulismus und Migration

Erster Treffpunkt:

  1. Oktober 2021, 9:00 Uhr am Jugendmedienzentrum der Stadt Essen, Frankenstraße 185, 45134 Essen. (Das Medienzentrum befindet sich im selben Gebäude wie die Stadtteilbibliothek, (der Eingang ist seitlich an der Amselstraße)

Kontakt, weitere Infos, E-Mail an: j.ayas@mz-ruhr.de
Leitung: Jülide Ayas, Prof. Christian Börsing

Die komplette Ausschreibung gibt´s hier…

Bundestagswahl 2021 als Thema eines Betriebspraktikums

Im Rahmen eines sechswöchigen Betriebspraktikums hatten Auszubildende der Medienbranche die Möglichkeit sich mit dem Thema „Bundestagswahl 2021“ intensiv auseinanderzusetzen. Bei der Recherche in den Wahlprogrammen der drei großen Parteien ging es um Fragen an die Essener Bundestagsabgeordneten Matthias Hauer (CDU), Kai Gehring (Bündnis 90/ Die Grünen) und Dirk Heidenblut (SPD). Ein Videointerview sollte in der Zeit des Praktikums geführt, geschnitten und auf www.townload-tv.de, dem Essener Videokanal für Jugendliche veröffentlicht werden.

Hier Eindrücke der Dreharbeiten und die Ergebnisse:

Dreh vor dem Grugaportal mit Matthias Hauer von der CDU

Gruppenfoto nach dem Dreh mit Kai Gehring von den Grünen

Nach dem Dreh mit Dirk Heidenblut von der SPD

Langzeitpraktikum/ Bundesfreiwilligendienst

Grundsätzlich ist es im mz:R möglich auch über einen längeren Zeitraum Praktika zu absolvieren. Das mz:R ist als Dienststelle für den Bundesfreiwilligendienst anerkannt. Junge Leute, die sich für Medienarbeit interessieren haben hier die Möglichkeit an den zahlreichen Projekten teilzunehmen und auch eigene Medienprojekte umzusetzen. Die Einsatzzeit beginnt in der Regel am 1.9. jeden Jahres. Die Erlangung der Jugendleiterkarte (Juleica) ist dabei obligatorisch. Wer sich für ein Bufdi-Jahr interessiert kann sich auf den Seiten des Bundesamtes für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben (BAFzA) kundig machen und gerne mit uns Kontakt aufnehmen.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung